Samstag, 27. Mai 2017

Rezension ♥ sommerlicher Jugendroman: Lemon Summer von Kody Keplinger


Hallo ihr Lieben! ♥ Ich habe vor kurzem "Lemon Summer" von Kody Keplinger beendet und erzähle euch jetzt, wie es mir gefallen hat. =)  





Lemon Summer
350 Seiten ||  cbt- Verlag || 9.99€ (DE)
  • kaufen? Amazon


Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar ♥♥! :) 
  

Die Liebe findet dich, wo du auch steckst

Seit ihre Eltern geschieden sind, verbringt Whitley die Sommerferien bei ihrem Dad. Doch was für sie sonst die beste Zeit des Jahres war, entpuppt sich diesmal als reinster Albtraum. Denn ihr Dad – Überraschung! – hat eine neue Verlobte. Und die hat einen Sohn. Der sich ausgerechnet als Whitleys One-Night-Stand entpuppt. Weil Gefühle aber so gar nicht ihr Ding sind, lenkt Whitley sich ab: Party bis zum Umfallen. Dabei übersieht sie fast die guten Dinge direkt vor ihrer Nase. Wie den Jungen, dem wirklich etwas an ihr liegt ...

Das Buch handelt von Whitley, die den Sommer bei ihrem Vater verbringt. Ihre Eltern sind geschieden und ihren Vater sieht meistens nur in den Ferien. 
Doch ihr Vater hat ihr etwas verheimlicht, nämlich seine neue Familie. 
Und gerade in dieser Familie ist ein Junge, mit dem sie einen One Night Stand hatte.

Ich hatte keine große Erwartungen, da ich den Klappentext an sich nicht so spektakulär finde. Aber die Autorin hat "Von wegen Liebe" geschrieben und das fand ich toll! Deshalb habe ich das Buch dann auch gelesen.

Whitley ist eine Person, die leicht zum Pessimismus tendiert. Sie ist oft etwas missmutig und ihr fehlt jemand, der ihr die schönen Dinge im Leben zeigt.
 Denn ihr Leben ist seit der Trennung ihrer Eltern nicht leicht. Außerdem sucht Whitley nach Aufmerksamkeit, denn nicht nur ihr Vater kümmert sich einen Dreck. Ihre Mutter, bei der sie lebt, interessiert sich auch nicht für sie. 
Deshalb macht Whitley Party, knutscht mit wildfremden Typen rum und betrinkt sich. 
Das wird auch beschrieben und ich muss ja sagen: Whitley ist das komplette Gegenteil von mir. Es fiel mir sehr schwer, mich mit ihr zu identifizieren, denn Alkohol ist keine Lösung. 
Doch mit der Zeit macht Whitley eine Charakterentwicklung durch, die ich toll finde. Sie wird wesentlich reifer und ab dann sah ich sie schon fast als eine gute Freundin. 

Nathan, der sogenannte Junge, mit dem sie einen One Night Stand hatte, war mir so sympathisch. Er hat einen interessanten Charakter und ist so liebenswert. 
Auch Bailey und Sylvia mochte ich mit der Zeit immer lieber. 

Die Charaktere waren sehr realistisch und interessant dargestellt worden. Mit der Zeit lernt man sie alle zu lieben. 

Die Handlung war realtiv einfach gehalten. Trotzdem war immer ein Hauch von Spannung in der Luft. 
Mir sind die Klischees aufgefallen (z.B schwuler bester Freund etc.) die mich jedoch nicht weiter gestört haben.



Die Idee finde ich gut, die Umsetzung ist echt gelungen. Ich muss wirklich sagen, dass ich anfangs nicht so die Motivation hatte, doch gegen Mitte wurde es besser und besser, sodass ich es nicht aus der Hand legen wollte.

Was ich auch cool fand, ist, dass Bianca und Wesley aus "Von wegen Lieben" in einem Kapitel auftauchen.

Der Schreibstil war super leicht und schnell zu lesen. Es wird alles sehr schön beschrieben und ist jugendlich gehalten. Perfekt zum Lesen!


Super für einen entspannten Sommertag!
Ein schönes Sommerbüchlein. Anfangs hatte ich meine Schwierigkeiten mit Party-Whitley klarzukommen, doch mit der Zeit öffnet sie sich und macht eine tolle Entwicklung durch. Der männliche Part des Buches ist super sympathisch. Ein guter Schreibstil lädt zum Weiterlesen ein. Kann ich nur allen Fans von leichten Jugendromanen empfehlen ☻
 
spannend     interessant       sommerlich         
  Bewertung in Noten: 
    ♦ Gestaltung: 3+
     ♦ Charaktere: 2
 ♦ Handlung: 2-
♦ Idee: 2-
 ♦ Umsetzung: 2-
 ♦ Schreibstil: 2-
End-Bewertung: Note 2-





SONG ZUM BUCH



Wie fandest du es?

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über einen Kommentar <3 ♥
Ansonsten noch viel Spaß auf meinem Blog! :)