Freitag, 31. März 2017

{I wanna say something..} Generation Handysüchtig & Respektlos?


Hallo ihr Lieben. Heute soll es mal um ein ernstes Thema gehen, was mich in letzter Zeit sehr beschäftigt hat. Es geht um die Generation "Handysüchtig".

Egal wohin ich sehe, ich sehe die Menschen in ihre Handys versunken. Ich sehe, wie sie sich ihren Nacken zerstören vom Ewigen heruntersehen. Ich sehe, wie viel Zeit verstreicht. Zeit, die man anders hätte nutzen können.

Es nervt mich. Dass das Handy heutzutage so wichtig ist. Dass man ohne Handy anscheinend nicht leben kann. Anstatt rauszugehen, etwas zu Erleben, sitzen die Jugendlichen heutzutage zu Hause vor ihren Handys oder Laptop. (und das meistens durchgehend)

Respekt ist momentan auch nicht vorhanden, es ist wie ein Fremdwort, das niemand versteht. Dabei funktioniert die Welt nicht ohne Respekt. Dazu kommt die Sprache, die sich zunehmend verändert. "Opfer, Behinderter.." etc. - Wieso ? Wieso entwickelt sich alles in eine vollkommen falsche Richtung? 

Ich finde Veränderungen gut. Aber manchmal muss man Widerstand leisten, manchmal muss man sich auflehen. Ich lehne mich gegen diese Veränderungen auf. Ich habe so oft den Geschichten meiner Großeltern gelauscht. Sie waren draußen, haben vieles durchgemacht - sie haben etwas zu erzählen.

Irgendwie habe ich Angst, dass wir alle die Welt und diese besonderen Geschichten verpassen, weil wir zu sehr aufs Internet und auf unwichtige Dinge fokussiert sind. Was ist eure Meinung dazu? Schreibt mir gerne, ich freue mich.

Alles Liebe, Denise. ♥

Sonntag, 26. März 2017

Fantastische Frühlingsfreude ♥ {photos}


Hallo ihr Süßen! Ich bin so in Frühlingslaune, dass ich bestimmt 10 Menschen ausreichend abgeben könnte, ohne wirklich Verluste zu machen. Meine gute Laune fliegt momentan mit den Vögeln um die Wette. Apropos Vögel.. Ratet mal, wo sich ein kleines Vogelnest versteckt.. Richtig, bei uns am Fenster. (siehe Foto!) Es ist einfach so niedlich, wie die kleinen Vögel Stöcker und co. im Mund haben, um ihr Nest zu bauen. Das Weibchen ist auch richtig dick. So süß! 







Ich liebe den Frühling und kann nicht genug Fotos davon machen :) 
Es sind zwar nicht viele, aber im April folgen dann einige mehr :) 
Schönen Tag noch. ♥
eure Denise

{Favorite Song on Sunday} 59 ♥


Hallo ihr Süßen! :) 
Ich wünsche euch ein schönen Sonntag. Wie kommt ihr mit der Zeitumstellung klar? Ich finde es irgendwie komisch, aber es macht mir bisher nichts aus. ^^ 

Mein aktueller Ohrwurm:



Ich habe Fall Out Boy für mich entdeckt. Dieses Lied ist sooo gut, dass ich, egal wann ich es höre, dazu tanzen und mit dem Kopf wackeln muss :D 

Wie findet ihr es?

Alles Lieebe! ♥ 
Denise

Samstag, 25. März 2017

{Rezension} ♥ Ashes - Brennendes Herz

Hallo ihr Lieben! :) 
Ich habe vor kurzem "Ashes - Brennendes Herz" gelesen und erzähle euch jetzt, wie es mir gefallen hat. ♥





502 Seiten ||  INK- Verlag || Band 1 von 4
  • kaufen? Amazon
  
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden.


  Das Cover ist ein Blickfang. Ich finde das Mädchen spiegelt Alex sehr gut wieder. Außerdem gefällt mir das Blau. Auch die weißen Vögel und die schwarzen Bäume spielen eine große Rolle im Buch, dadurch punktet das Cover.
Das Buch wird aus der Erzähler-Sicht beschrieben.

Alex hat einen Hirn-Tumor und schon etliche Chemo-Therapien hinter sich. Doch all das zeigt keine Wirkung. Um sich dem zu entziehen, unternimmt Alex eine Wandertour durch die Berge. Dass auf einmal die Welt vollkommen außer Kontrolle gerät? Damit hätte Alex nicht gerechnet. Plötzlich kämpft sie ums Überleben, lernt Menschen kennen und erlebt Dinge, die sie nie für möglich gehalten hätte.

Alex macht eine erstaunliche Charakterentwicklung durch. Sie hilft anderen, ist loyal und ehrlich. Mit der Zeit muss man sie ins Herz schließen, denn sie ist ein tolle Persönlichkeit, die sich im Laufe des Buches immer mehr für sich und andere einsetzt. 

Auch die kleine, 8-jährige Ellie mochte ich immer mehr. Auch wenn sie mich anfangs ziemlich fertiggemacht hat, da sie ein kleines, bockiges Kind war. Aber mit der Zeit nimmt auch sie Wendungen an, sie sorgt sich um Alex, lernt, wie man überlebt. Das hat mir wirklich imponiert.

Die Charaktere haben alle Entwicklungen durchgemacht. Sie reagieren auf diese Situationen sehr realistisch. Außerdem finde ich es toll, wie stark sie sind.

Ich bin ohne Erwartungen an dieses Buch rangegangen. Um ehrlich zu sein hatte ich auch keine Ahnung, wohin das ganze führte. Anfangs, als Alex Hirn-Tumor beschrieben wurde und wie ihre Vergangeheit aussah, dachte ich schon: Oh ne, hoffentlich badet das Buch nicht in Selbstmitleid. 
Dabei stellte sich das Gegenteil heraus. Es war so interessant, was in diesem Buch passiert ist. Logisch, spannend und gruselig zur selben Zeit. Ich finde, man sollte nicht zu viel von dem Buch wissen.  Je weniger man über den Inhalt weiß, desto mehr kann es einen überraschen.


Die Idee hat mich sehr beeindruckt. So etwas in der Art habe ich noch nicht gelesen. Genauso punktet die Umsetzung. Durchgehend passieren Dinge, die unbeschreiblich sind. Wendungen, die einen mitreißen. Man bangt um die Charaktere und kann sich in ihre Rollen hineinversetzen. Gegen Ende wurde das Ganze etwas langgezogen, da fehlt mir etwas der Schwung. Auf den letzten Seiten hat es dann nochmal einiges rausgehauen und lässt mich mit einem aufgebrachten 'WAS' zurück. 

Der Schreibstil war toll! Es war sehr gut zu lesen, sehr flüssig. Ein kleiner Kritikpunkt meinerseits: Entweder die Autorin oder die Übersetzer mögen das Wort ALS sehr gerne, leider kam es teilweise 5,6 Mal hintereinander vor, was nicht viel Abwechslung bot. Ansonsten fand ich es super.
Logisch - interessant & gruselig
Dieses Buch hat es in sich. Es ist spannend und interessant. Die Charaktere machen eine starke Entwicklung durch, die Handlung punktet durch Wendungen ohne Ende und die Gestaltung setzt noch eins oben drauf.

Große Empfehlung an alle (Thriller) Fans.

 
Interessant       Gruselig         Logisch   

  Bewertung in Noten: 
    ♦ Gestaltung: 1-
     ♦ Charaktere: 1-
 ♦ Handlung: 2
♦ Idee: 2+
 ♦ Umsetzung: 2
 ♦ Schreibstil: 2
End-Bewertung: Note 2+

Sonntag, 19. März 2017

{Favorite Song on Sunday} 58 ♥


Hallo ihr Lieben. ♥
Wie geht es euch? Spielt ihr eigentlich ein Instrument? Ich würde so gerne Klavier spielen können.. Ich überlege auch, mir ein Keyboard zu kaufen und es mir selbst beizubringen :) Wie steht ihr zu dem Thema?

Heute gibt es ein Ohrwurm von mir, den ich absolut liebe..


Ich liebe Alessia Cara und ich finde es sehr gelungen :D 


Schönen Sonntag ♥ :)

Dienstag, 14. März 2017

{gedankenkram} ♥ Wind.



Wind. 
Ich brauche Wind. 
Wind, der mir neue Orte zeigt. 
Der mich durch die schwersten Zeiten trägt. 
Wind, der mein Leben auffrischt, der Veränderungen mit sich bringt. 
Wind, der für mich da ist. 
Wind, der mir zeigt, wie einfach alles ist,
 wie leicht Dinge zu lösen sind, auch wenn sie so nicht scheinen. 
Wind, der mir hilft, hinter die Fassade zu schauen. 
Wind, der mit mir wächst, der mir Herausforderungen schenkt.
 Wind, der so kalt ist, dass ich die Realität spüre. 
Wind, der so warm ist, dass ich die Liebe zum Leben nicht verliere. 
Wind - ich brauche Wind.



Sonntag, 12. März 2017

Rezension ♥ Paper Princess



Hallo ihr Lieben! :) 
Ich habe vor kurzem "Paper Princess" von Erin Watt gelesen und erzähle euch jetzt, wie es mir gefallen hat. 


384 Seiten ||  Piper Verlag  ||  • kaufen? Amazon | Piper 

Vielen Dank an den Piper Verlag für dieses Rezensionsexemplar! ♥ 
  
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

  Das Cover gefällt mir so gut! Ich finde die Farben besonders schön. Es ist gold und weiß gehalten, was einfach super aussieht und mich sofort angesprochen hat.
(Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Ella erzählt.)

Ella konnte ich anfangs sehr nachvollziehen. Ihr Leben war nie einfach, aber dadurch wurde sie zu einer starken Kämpferin, die sich durch beißt.
Doch dann fing sie an mich zu irritieren. Schon am Anfang lernen wir Reed kennen, einen der 5 Söhne von Callum. Er macht sie fertig, ist nicht gerade nett und sie? Ihre Reaktion ist bloß, wie heiß sie ihn findet. 
Leider wird das nicht besser, eher im Gegenteil. Das komplette Buch über erzählt sie einem, wie heiß alle Jungs sind. Sie macht nicht nur mit einem rum, ist aber noch Jungfrau und sie stellt sich selbst als Mauerblümchen hin? Passt irgendwie nicht. Zumal sie keine Hemmungen hatte und Spielchen gespielt hat, die teilweise einfach nur krank waren.
 Aber nicht nur sie hat komplett gestörte Dinge abgezogen. Auch Easton, ein weiter Sohn von Callum, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. 
Callums Söhne sind allesamt komisch. Ich kann es mir nicht erklären, warum in diesem Buch alle so komplett durchgeknallt waren. Der eine trinkt ohne Ende, der andere geht mit jeder in die Kiste, der nächste tauscht seine Freundin mit seinem Zwilling. Das sind einfach Sachen, die ich nicht toleriere und die ich absolut nicht verstehe. 

Das hat mir irgendwie den Spaß genommen. 

Die Handlung war, wie es in solchen Büchern oft ist, relativ einfach gehalten. Teilweise sind Dinge passiert, die ich nicht gedacht hätte und die mich mehr als schockiert zurück gelassen haben. Das Ende fand ich interessant, da es ganz anders kam, als ich dachte. 
Leider bin ich nur irgendwie ziemlich verstört. Was in dem Buch alles passiert, ist in meinen Augen nicht normal. Auch für jüngere Leser, die sich leicht durch Bücher beeinflussen lassen, sollten sich davon fernhalten. Es ist nicht vorbildlich, was dort alles passiert und vieles ist nicht verständlich dargestellt worden. 


Die Idee ist 0815. Die Umsetzung ist langweilig und SEHR oberflächlich. Es geht wirklich nur ums Aussehen in diesem Buch. Der Junge, in den sich Ella verliebt hat, war nicht einmal nett zu ihr - nicht normal! Ich bin enttäuscht. Nach all den guten Bewertungen war ich so gespannt. 

Wenn man tiefsinnige Bücher liebt, der sollte dieses Buch wirklich nicht lesen. Man bekommt nur einen Schock davon, denn es ist das oberflächlichste Buch, das ich in meinem Leben je gelesen habe.

Der Schreibstil war sehr leicht zu lesen. Man hat das Buch schnell durchgelesen.
Zu oberflächlich und eigenartig.
Das Buch "Paper Princess" hat mich nicht überzeugt. Es lässt sich schnell lesen und anfangs ist es auch interessant, doch es passieren Dinge, die ich weder verstehe noch gutheiße. Leider stand das Aussehen sehr im Vordergrund, was mich ziemlich gestört hat. Ich fand es leider oberflächlich ohne Ende (gefühlt in jedem Satz wurde erwähnt, wie heiß die Jungs sind). Außerdem mangelte es an Kreativität. Es war plump dahingeschrieben ohne große Mühe. 

Wer nichts gegen Oberflächlichkeit und komische Handlungen hat, der kann sich das Buch ja mal anschauen, aber ich rate eher davon ab. 


  Bewertung in Noten: 
    ♦ Gestaltung: 2+
     ♦ Charaktere: 3-
 ♦ Handlung: 5
♦ Idee: 6
 ♦ Umsetzung: 5+
 ♦ Schreibstil: 4-
End-Bewertung: Note 4-