Sonntag, 30. Oktober 2016

#41 » Favorite Song on Sunday - Ocean Drive


Hallo ihr Lieben und schön, dass ihr wieder dabei seid!:)

Mein heutiger Ohrwurm hat mich wirklihc verfolgt. Ich liebe diesen Song. Ich liebe den Rhytmus. Ich liebe alles daran. Ich habe es wirklich nur in Dauerschleife gehört ^^ Vielleicht kann ich euch damit anstecken? :)

 

Was meit ihr?Schönen Sonntag<3

Samstag, 29. Oktober 2016

Rezension » Love and Confess




400 Seiten
12,95 € [D] 
                     ♦ ISBN: 9783423740128
      ♦ DTV-Verlag
Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Zettel mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichten anderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist ...

  Das Cover finde ich ganz nett. Ich habe schon schönere gesehen, aber auch schlimmere. Von daher also ein guter Mittelmaß. Es ist ein broschiertes Buch und auf den Klappseiten sieht man Kunstwerke von Owen, das gefällt mir sehr gut.
  In dem Buch geht es um die Liebesgeschichte zwischen Auburn und Owen. Welche Probleme und Tragödien sich ihnen in den Weg stellen und was diese Geschichte so künsterlisch macht, solltet ihr selbst lesen :)
 Auburn war mir schon von Beginn an sehr sympathisch. Sie hatte eine humorvolle Art und wirkte auf mich nicht verunsichert. Irgendwann tauchten dann Risse auf. Sie wurde verwirrter und unsicherer, was man ihr aufgrund ihrer Situation nicht verübeln konnte. Das zeigte, dass sie realistisch war. Und auch ihre Gefühle wudern gut zum Ausdruck gebraucht.

Owen ist natürlich ein Schnucki, wie man es von Colleen Hoover gewohnt ist. Er hatte diese künsterlische Aura und dieses kreativ-witzige an sich. Schwer zu beschreiben, aber vielleicht wisst ihr, was ich meine.

Es wird abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Owen und Aburn erzählt.


 Die Handlung war nett. Ich fand es schön, wie die Kunst in die Geschichte intergriert wurde und auch die Geständnisse gefielen mir sehr gut. Jedoch muss ich sagen, dass es mir teilweise zu wenig Handlung war und es um den heißen Brei rumerzählt wurde.




Die Idee ist nichts besonderes. Es ist eher die Umsetzung, die dieses Buch gut macht. Ich persönlich finde Liebesgeschichten immer ganz süß und Colleen Hoover hat einfach das Talent, Gefühle gut beschreiben zu können, sodass man direkt mitfühlt. Es war auf jeden Fall berührend, aber leider nicht fesselnd genug. Ich hatte keinen Drang weiterzulesen.


Der Schreibstil von Colleen Hoover ist gefühlvoll und schön. Ich mag es, wie Colleen Hoover beschreibt und erzählt.

Eine schöne Liebesgeschichte, mit lebhaften Charakteren, einem gefühlvollem Schreibstil und neben Liebe geht es auch um Kunst. Wirklich nett umgesetzt, für mich aber nicht fesselnd genug.

 
verträumt     künstlerisch     sensibel

  Bewertung in Noten: 
    ♦ Gestaltung: 3+
     ♦ Charaktere: 2+
 ♦ Handlung: 3+
♦ Idee: 2-
 ♦ Umsetzung: 2
 ♦ Schreibstil: 2+

End-Bewertung: Note 2


Sonntag, 23. Oktober 2016

Life-Update | Buch-Häuschen, Zukunftsangst, Youtube


Hallöchen! Ich heiße dich willkommen zum zweiten Life-Update. Vielleicht werde ich das jetzt immer als 'Wochenrückblick' einplanen, vielleicht wird es auch weniger Präsenz auf meinem Blog bekommen. Lassen wir das Ganze auf uns zu kommen.
|| Diese Kategorie beschäftigt sich jedenfalls mit mir und meinem Leben. Was ich so neben Blog-Arbeit und Schule so mache. Ein bisschen wie ein schriftlicher 'Vlog' :) Viel Spaß! ♥

Letztes Wochenende war ich mit meiner Familie unterwegs. Wir sind durch wunderschöne Landschaft gefahren und waren spazieren in einer tollen, niedlichen Stadt. Und ratet, was ich dort entdeckt habe...
Ein Buchhaus! Wenn man das so nennen kann. Es stand etwas abseits neben dem Fußgängerweg und man konnte sich einfach bedienen. (Meine Ausbeute waren übrigens Mathe-Bücher ^^)

Ich finde solche Buch-Häuschen total praktisch und bin froh, so einen gefunden zu haben.

 Die Schule hat wieder begonnen und ich habe endlich (nach 5 langen Wochen) meine Mathe-Arbeit wieder bekommen. Ich hatte irgendwie ein mulmiges Gefühl.. Tatsächlich hatte ich eine 2, was mich als 'Mathe-Hasserin' ziemlich überrascht ^^

Außerdem habe ich mir überlegt, was ich in Zukunft machen möchte. Ich will Abitur machen und danach studieren. Das ist ein Traum von mir und wenn ich etwas wirklich will, dann schaffe ich das auch. Nur muss ich mal ehrlich mit euch sein: Ich habe manchmal ziemliche Zukunftsangst. Es macht mir Angst, unwissend zu sein, was die Zukunft anbelangt. Ich habe Angst, etwas nicht zu schaffen.

Und dann habe ich mich vor einigen Tagen hingesetzt und versucht, mich mehr zu motivieren und wie ich das schaffen kann. Ich hatte ein ziemliches Tief, was Motivation angeht- und der Glaube an mich selbst war auch schon mal größer.  Ich muss wieder an mich selbst glauben und anfangen, auf meine 'Intuition' zu hören. Das heißt wieder ein bisschen Arbeit. Denn ich werde mich jetzt  mit mir und meinen Gedanken beschäftigen, aber ich freue mich dadrauf. Ich rede ja oft mit mir selbst, irgendwie creepy, aber ich bin dann komischerweise produktiver ! :D das nenne ich mal ein random & crazy fact about me. 

Ansonsten gibt es eigentlich nichts spannendes mehr zu erzählen. Oh, ich habe Love and Confess nach einer Woche endlich beendet, meine Rezension werde ich jetzt im Anschluss schreiben :)

Und ich habe vor Harry Potter zu lesen und zu sehen. Zu meiner Schande muss ich nämlich gestehen, dass ich mich noch nicht mal ansatzweise mit diesem Thema auseinandergesetzt habe. (Wisst ihr warum?- Weil es sooo gehypt wird, dass ich schon von Anfang an gar kein Interesse daran hatte. Was ist, wenn es mich enttäuscht? Und mich dann alle hassen, weil ich es nicht mag? ;D) 
Ich habe die ganze Sache noch einmal überdacht und bin jetzt zum dem Entschluss gekommen, dem mal eine Chance zu geben. :) Vielleicht gefällt es mir ja dann genauso gut wie den ganzen Potterheads da draußen? #whoknows.

Es tut total gut, sich einen entspannten Off-Day zu göhnen. So ganz ohne Verpflichtungen und ohne Handy / bzw. Internet. Wir sind alle so verkabelt, dass es ohne schon fast nicht mehr geht. So kommt es mir jedenfalls oft vor. Ich muss mich da immer mal wieder rausziehen, sonst finde ich gar keine Zeit mehr für mich. Kennt ihr das? Wenn euch der Kopf dröhnt und ihr ne zeitlang Off braucht?..

Ansonsten gibt es nichts mehr zu erzählen, abgesehen von der Buchmesse, die ja dieses Wochenende war. Ich persönlich war nicht anwesend, aber ich denke, ich werde mir die Vlogs von Booktubern & co anschauen. :)

Wart ihr auf der FBM? Liebe Grüße!


#40 » Favorite Song on Sunday - Green Day


Hallo ihr Lieben! :)

Seit ihr eigentlich auf der Frankfurter Buchmesse? Falls ja, dann habt viel Spaß dort! Ich persönlich bin nicht da.. :/

Mein heutiger 'Ohrwurm' ist für mich was ganz besonderes. Dieses Lied höre ich nicht nur seit Wochen, sondern ich dance dazu auch richtig ab. Ich weiß nicht, woran es liegt. Ich mag den Sound, den Bass, die Stimme. Generell kann man zu dem Lied richtig abgehen und das macht richtig Spaß :D
Habt ihr auch Lieder, zu denen ich ihr einfach nur tanzt ? :D


Was meint ihr? :)
Alles Liebe und schönen Sonntag <3

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Herbst Bucket-List. ♥


Hallo ihr Lieben.

Wenn die Blätter sich verfärben..
Und sie ganz bunt werden..
Die Welt  getaucht ist in orangenen, gelben und roten Farben-
 dann ist der Herbst da!

Ich liebe den Herbst. Es ist regnerisch, angenehm (zumindest drinnen) und einfach nur kuschelig. Und irgendwie bin ich auf den Geschmack gekommen, mir Bucketlists zu machen.
Also Listen mit Dingen, die ich in einem bestimmten Zeitraum machen möchte.

||  In meinem Fall werde ich die Liste bis zum 20.November laufen lassen und an diesem Tag gibt es dann eine Rückmeldung, ob ich alles gemacht habe.

Ich will mir mehr vornehmen und Listen erstellen. Es ist nicht nur spaßig, sondern für mich auch effektiver. Schreibt doch gerne mal eure Want-To-Do Dinge im Herbst in die Kommentare! :)



Spaziergänge sind gerade im Herbst eine tolle Beschäftigung! Das schöne Rascheln der Blätter unter den Füßen. Die klare, kalte Luft und dieses Herbst-Feeling, dass durch die Schönheit der Natur nur verstärkt wird.. Außerdem ist es auch noch gesund! Studien zufolge haben Spaziergänge viele Vorteile: Sie senken das Riskio für viele Krebsarten, reduzieren Depressionen und Angstzustände, kurbeln den Stoffwechsel an und helfen beim Abnehmen - was will man mehr? (Möchtest du mehr Vorteile wissen? Klick hier und erfahre mehr!)

Ich persönlich liebe Spaziergänge, bin aber viel zu faul dafür. Und wenn mir ein Partner fehlt, kann ich mich einfach nicht dazuaufraffen. Alleine zu gehen finde ich irgendwie einsam und gefährlich.. Das ändere ich jetzt aber! :)


Lesen! Es ist grau, kalt und regnerisch draußen und du? Du liegst eingekuschelt im Bett / Sofa. Neben dir steht ein Tee und in der Hand hast du ein Buch. Vielleicht läuft nebenbei etwas Musik? Du genießt das Lesen in vollen Zügen und lässt dich in eine vollkommen andere Welt entführen.

Lesen ist ja nicht umsonst mein liebstes Hobby und um ehrlich zu sein, habe ich das dezent vernachlässigt. (*hust*- die letzten Monate immer nur 3 Bücher im Durchschnitt gelesen.. Ups) Für meine Verhältnisse lasse ich es sehr schweifen und schaue zu viel Serien (*hust* - One Tree Hill und so). Das möchte ich jetzt wieder ein bisschen ändern. Die nächsten Monate möchte ich mich wieder aufs Lesen konzentrieren! :)


Tee trinken ist für mich ein Muss, nicht nur im Herbst! Ich mag am liebsten Weihnachts-Tee so ala Mandel-Roobios, das schmeckt einfach nur gut! Also musste das natürlich auch auf die Bucket-List:)




Lernen ! Klingt vielleicht komisch, aber ich möchte tatsächlich mehr Lernen. Meine Schule ist leider nicht die Kompetenteste und ich merke einfach, wie viele wichtige Dinge komplett 'vergessen' werden. Ich habe mir vorgenommen, für bestimmte Fächer nochmal zu lernen, alles wichtige aufzuschreiben und zu verinnerlichen. Falls sich jemand für Schulisches interessiert, mache ich gerne einen Blogpost darüber :)

(Nur eine kleine Randnotiz für mich selbst: Lernen in Mathe, Geschichte, Erdkunde, Allgemeinbildung und Englisch.)




Glauben! In letzer Zeit habe ich viele Selbstzweifel, was ja nicht schlimm ist. Nein, es ist ja menschlich. Aber ich fühle mich einfach nicht wohl und werde so kirre dadurch, dass ich es ändern muss. Deshalb möchte ich mehr an mich Glauben und um das zu machen, muss ich mich natürlich einerseits mit mir selbst auseinandersetzen - andererseits hole ich mir Motivation und Inspiration von Zitaten etc. :)


Yoga! Ich habe vor einiger Zeit angefangen Yoga angefangen, es aber schnell wieder aus den Augen verloren. Um ehrlich zu sein fehlte mir der Antrieb daran. Doch das ändert sich jetzt. Yoga ist alles andere als actionreich und man muss da rein finden, aber ich glaube, dass es dann richtig Spaß macht. Wenn man sieht, dass man flexibler wird .. und ich möchte ja unbedingt mal einen Handstand auf meinen Unterarmen machen können. Generell habe ich einige Ziele, was sowas anbelangt und jetzt ist die Zeit, damit zu beginnnen :P


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Zusammenfassend gesagt habe ich mir 5 Dinge vorgenommen:

→ 1. Spazieren gehen.
→ 2. Lesen.
→ 3. Tee trinken
→ 4. Lernen
→ 5. Glauben finden
→ 6. Yoga machen

Ich finde, dass es realistische Dinge sind, die ich schaffen kann und hoffentlich auch werde. Ich bin gespannt, wie mein Fazit zu dieser Bucketlist ausfallen wird!:)

Schreibt gerne mal euer Feedback zum Post - ich habe mir sehr Mühe gegeben :)
Liebst, Denise