Sonntag, 28. August 2016

#33 » Favorite Song on Sunday - Capsize

Hallöchen :)
Schönen Sonntag ihr Lieben :)
Ich hoffe, ihr hattet alle ein schönes Wochenende.
Ich finde es ja immer wieder erstaunlich, wie schnell dieses Wochenende wieder die Biege macht. Kommt das nur mir so vor? :D
Darum gehts jetzt aber nicht, sondern um mein aktuellstes ♥-Lied:





Irgendwie mag ich dieses Ayayayaya ye, lalala, Oh my god, oh my god. Ich weiß nicht, das klingt meiner Meinung nach einfach cool! Was meint ihr? Ich finde, das Lied ist mal was anderes und total schön :)

Alles Liebe & schönen Sonntag,
Denise ♥
Zum Teilnehmen einfach Kommentieren oder Blogpost-Link hinterlassen  :3

Samstag, 27. August 2016

We ♥ it ~ Inspiration Post ~ Räume-Edition


Hallöchen ihr Lieben! Ich mag We heart it total gerne. Ich finde es toll, neue Bilder zu sehen und sich inspirieren zu lassen.
~
Ich starte eine neue Reihe und zwar We ♥ It Inspirations Post - mein zweiter Post wird sich hauptsächlich um Raum-Inspirtation drehen. Die nächsten Post wird es über Fitness, Gesundheit, Deko, und ähnliches drehen! Wahrscheinlich kommen sie in den nächsten Tagen online und ich möchte immer mal wieder sowas machen. Hinterlasst gerne einen Kommentar, wir ihr das findet :)
~


» Raum- Inspiration

Ich liebe Designen, vor allem in Räumen. Und diese Bilder sind so schön, dass man am liebsten selbst ins Auto springen würde um in ein Möbelkaufhaus zu fahren :D


room, desk, and home Bild

black, art, and gray Bild

white, bedroom, and home Bild


room, bedroom, and light Bild


room, bedroom, and inspiration Bild

home, white, and room Bild

room Bild


pink, room, and bedroom Bild


home, art, and white Bild


book, room, and home Bild


books and white Bild


room, desk, and inspiration Bild

 candle, home, and room Bild

 room, light, and bedroom Bild

 house, room, and home Bild


 Ich mag es gerne schlicht, weiß aber trotzdem schön. Mir gefallen auch auf einander abgestimmte Farben und jaa. Wie mögt ihr es denn am liebsten? Was sagt ihr zu den Räumen?

Get inspired,
xo Denise ♥ 


» FOLLOW ME ON WEHEARTIT 
http://weheartit.com/denisee2401

 

We ♥ it ~ Inspiration Post ~ EXTREM ~ Food-Edition


Hallöchen ihr Lieben! Ich mag We heart it total gerne. Ich finde es toll, neue Bilder zu sehen und sich inspirieren zu lassen.
~
Ich starte eine neue Reihe und zwar We ♥ It Inspirations Post - mein erster Post wird sich hauptsächlich um Essen drehen. Die nächsten Post wird es über Fitness, Gesundheit, Deko, Räume-Inspiration und ähnliches drehen! Wahrscheinlich kommen sie in den nächsten Tagen online und ich möchte immer mal wieder sowas machen. Hinterlasst gerne einen Kommentar, wir ihr das findet :)
~


» Essen, Essen und nochmal Essen

Ich liebe Essen. Deshalb muss ich euch besonders leckeraussehende Essen-Bilder zeigen :P

 healthy food Bild
 


 food, pasta, and yummy Bild

food, waffles, and breakfast Bild

ice cream, food, and chocolate Bild



delicious, food, and rice Bild

food, vegan, and fruit Bild

food, cake, and chocolate Bild

aesthetic, indie, and alternative Bild

food and healthy Bild


Bild von JvL


sandwich, food, and delicious Bild

food, healthy, and salad Bild


food, fruit, and smoothie Bild


food, stars, and Cookies Bild


Ich bekomme schon wieder Hunger, ich hoffe ihr auch? Was gefällt euch am besten?
Ich liebe Essen. Ich mache mir jetzt essen. Oh man, Essen ist einfach Hammer!
Schönen Tag noch ihr Lieben :) ♥
Liebst, Denise


» FOLLOW ME ON WEHEARTIT 
http://weheartit.com/denisee2401

 

Sonntag, 21. August 2016

Infernale » Eine Welt mit einem Mörder-Gen { Rezension }








• 384 Seiten

• 17,95 € [D] 

• ISBN: 9783785581674


• Loewe-Verlag

 

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. 
Überdurchschnittlich. Begnadet. 
Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. 
Jemand. 
Niemand sagte: Das geht nicht. 
Niemand sagte: Mörderin. 
Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? 
Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.




Ich finde das Cover richtig schön. Es ist relativ schlicht. Mit dem Blau sieht es einfach schön aus und das Gesicht passt gut zur Protagonistin.




Wir befinden uns im Jahr 2021. Wissenschaftler haben ein Gen entdeckt, namens Homicial Tendeny Syndrome, kurz gesagt HTS, welches bereits weit verbreitet ist. Laut den Forschern handelt es sich bei den Genträgern um Menschen, die deutliche Neigungen zur Gewalt haben. Ebenfalls konnte ein Zusammenhang zwischen Mörder und dem Gen hergestellt werden. Durch einen Gen-Test wird untersucht, ob die Menschen HTS haben.

Davy ist eine von ihnen. Sie hatte vorher ein prachtvolles Leben. Konnte Klavier spielen, obwohl es ihr niemand beigebracht hat. Lebte in einem pompösen Haus mit einer tollen Familie. Bis ihr alles durch dieses Gen genommen wird. Sie darf noch zu Hause leben, doch die Schule muss sie wechseln. Es ist nicht nur eine totale Umstellung für sie, sondern der Horror. Denn sie verliert nicht nur ihre Freunde, sondern langsam auch ihre Familie.






Es ist in 2 Teile gegliedert. 
Der erste Teil heißt 'Träger'. Dort setzt man sich mit der Protagonistin Davy auseinander. Man lernt sie und ihr Leben kennen. Relativ schnell beginnt die Geschichte, sodass man sieht, wie Davy auf bestimmte Situationen und Erlebnisse reagiert. Dadurch kommt man ihr als Person näher und kann sie besser einschätzen. 

Der zweite Teil heißt 'Mount Haven'. In diesem Teil geht die Geschichte weiter.

Der erste Teil ist für die Tonne. Meiner Meinung nach war es langweilig. Es war mir zu langgezogen und irgendwie passierte nichts spannendes. Man hört nur dauernd von Davy, wie blöd ihr Leben jetzt sei. Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr Sachen reingebracht hätte. Es ging nur um Davy, ihr Leben in der neuen Schule, ihr Leben zu Hause und das wars. Ich weiß nicht genau warum, aber dieser erste Teil hat mich ziemlich enttäuscht.

Der zweite Teil geht besser weiter, da endlich Spannung aufkommt. Endlich passiert mal etwas, eine größere Wendung, mit neuen Perspektiven. Jedoch ist mir das ganze zu wenig erklärt. Ich hätte mir dieses 'WOW' gewünscht. Diesen 'Ohaaa- das hätte ich jetzt nicht gedacht' Moment. Es kam mir so.. einfach vor. Und meine Fragen wurden nicht im Geringsten beantwortet. Ich meine, da muss doch mehr hinterstecken? Wieso hinterfragt niemand dieses 'Gen'? Was hat es wirklich damit auf sich? Ist es wirklich so logisch, wie es beschrieben wurde? Das und viele weitere Fragen wurden nicht geklärt und das finde ich ziemlich schade. Man hätte mich ja portionsweise mit Aufklärungen füttern können - das hätte mich schon happy gemacht - aber stattdessen ist es einfach so und gut. Das ist mein einziger und auch größte Kritikpunkt. Den das und die Langatmigkeit am Anfang hat mir dieses Buch ziemlich vermiest.



Davy ist eine Person, die ich anfangs etwas nervig fand. Sie war recht verwöhnt und konnte alles: singen, 3 Sprachen, Instrumente spielen, ohne dass es ihr jemand beibrachte, etc. Jedoch entwickelte sie sich im Laufe der Geschichte weiter und wird erwachsener, was ich gut fand. Trotzdem fehlte mir ein bisschen der Bezug zu ihr und so richtig warm wurde ich weder mit ihr noch mit den anderen Charakteren.

 Neben Protagonistin Davy spielt Sean eine Rolle. Sean fand ich sympathisch. Auch Gil ist ein toller Charakter.

Die Charaktere an sich sind gut gestaltet und haben Leben bekommen. Vor allem die Entwicklung von Davy hat mir imponiert. Leider konnte ich keinen Draht zu ihnen aufbauen.



 Wie schon oben gesagt finde ich den ersten Teil langatmig und langweilig und der zweite Teil geht zwar spannender weiter, jedoch klären sich keine meiner Fragen. Ich bin enttäuscht und unzufrieden.

 

 Die Idee ist schon interessant. Ein Mörder-Gen, der dein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Schon irgendwie cool. Aber die Umsetzung war mir zu lasch. Ich sehe jeden, der von diesem Buch begeistert ist, nur mich konnte es einfach nicht packen, was ich wirklich schade finde. Ich möchte dieses Buch auch lieben, aber es geht nicht. Ich hatte viel zu hohe Erwartungen, habe mir sonst was versprochen und im Nachhinein scheiterte es vielleicht auch daran. Daran, dass ich meine Erwartungen zu hoch gestellt habe. Das Buch konnt dem nicht gerecht werden. Es war gut, ich möchte es nicht schlecht reden, doch meins war es nicht. Natürlich hat es mich unterhalten.. Darüber hinaus kam aber nichts: Ich habe weder darüber nachgedacht, noch war ich davon gefesselt.



Der Schreibstil von Sophie Jordan ist leicht zu lesen. Besonders gut gefallen hat mir, dass es aus der Ich-Perspektive von Davy erzählt wurde und Davys Gedanken super zum Ausdruck gebracht wurden. Es gab schöne Anspielungen und bildliche Sätze.

 
Ein Buch, welches eine interessante Grund-Idee hat. Jedoch war mir der erste Teil von zwei zu langatmig und auch im zweiten Teil wurden keine meiner Fragen auch nur ansatzweise beantwortet. Sehr schade, es konnte meinen Erwartungen einfach nicht gerecht werden.



♦ Meine Empfehlung geht raus:


Jemand, der Interesse an einer Dystopie hat



 

 
 Bewertung (in Noten): 

» Gestaltung: 2+

» Charaktere: 2-

» Handlung: 3

» Idee: 2

» Umsetzung: 4-

» Schreibstil: 2


End-Bewertung: 3

Meine Rezension, kürzer als Video:

 

#32 » Favorite Song on Sunday - Just like Fire


Hallöchen :)
Der Sonntag kommt mal wieder wie gerufen *haha* :D
Ich bin momentan total verliebt in dieses Liedchen hier:


Just like Fire von P!ink hat nicht nur Ohrwurm-Potenzial, sondern ist auch einer. Ich finde den Songtext genial und irgendwie liebe ich es. Was meint ihr dazu? Generell mag ich Pink, aber ich höre nicht so oft etwas von ihr. Dieses Lied gefällt mir von ihr echt am besten.

Alles Liebe & schönen Sonntag,
Denise ♥

Zum Teilnehmen einfach Kommentieren oder Blogpost-Link hinterlassen  :3

Freitag, 19. August 2016

Lese-Marathon am Wochenende


Lesemarathon im August 2016Hallöchen :)
Ich möchte unbedingt wieder mehr lesen und da es sich unter der Woche schwer vereinbaren lässt, möchte ich das Wochenende nutzen! Deshalb mache ich gerne beim Lese-Marathon von Annas Buecherstapel mit :)

» Mein Ziel:

Ich lese momentan an Infernale von Sophie Jordan und befinde mich auf den letzten 100 Seiten. Also mein Ziel ist auf jeden Fall Infernale zu Ende zu lesen. Außerdem möchte ich das Buch 'Die Beschenkte' oder 'Artikel 5' beenden :) Als Seitenziel setzte ich mir 450 Seiten. 

→ Infernale beenden
→ Die Beschenkte oder Artikel 5 beenden 

→  insgesamt 450 Seiten lesen


» Update #1 || Tag 1 - Freitag, 19.08

16:45 Uhr

Es ist jetzt 16:45, ich werde gleich Sport machen, danach duschen, eine Kleinigkeit essen und dabei One Tree Hill schauen. Und danaach wird pünktlich (hoffentlich ^^) um 18 Uhr angefangen zu lesen. Yippi. Ich bin übrigens auch am Überlegen, das Ganze mit Kamera festzuhalten, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob sich der Aufwand lohnt. Was meint ihr ? :D 
Übrigens geht mir grad ein Licht auf- ich glaube, in der Zukunft möchte ich mal 1-Woche Lesen Video machen, das sollte nicht ganz so lang sein, aber ich nehme euch immer mal wieder mit, gebe euch Updates zu den Büchern und wann ich lese. Wäre das interessant? Nun gut, see you later! <3

 

» Update #2 || Tag 1 - Freitag, 19.08

19:04 Uhr

Leider hat sich einiges verschoben, weshalb ich mich erst jetzt melden kann. Sport habe ich erfolgreich geschafft (es war sau anstrengend! :D) und gerade eben habe ich Apfel-Nuss-Puffer gegessen (yummy) und jetzt gehe ich duschen - Danach gehe ich vermutlich zu meinen Großeltern rüber, da dort heute gegrillt wird und meine halbe Familie anwesend ist. Ist ziemlich spontan und habe ich auch erst vor ein paar Sunden erfahren. Aber danach wird gelesen :)

 

» Update #3 || Tag 1 - Freitag, 19.08

22:43 Uhr

Tja, zum Lesen kam ich nicht mehr :D Ich hatte auch einen misslungenen Versuch Kartoffelbrot zu backen - ging schief :/ Naja, ich werde jetzt ins Reich der Träume verschwinden und morgen werde ich definitiv lesen. Und jetzt vielleicht noch ein Kapitel oder so ^^ Heute war in der Lese-Hinsicht ein Tag mit X . Nun ja, bis morgen und Gute Nacht! 

» Update #4 || Tag 2 - Samstag, 20.8

9:40 Uhr


Hallöchen und Guten Morgen! :)
Ich bin schon um 7:55 wachgewesen (Schlafrhythmus ist aktiv, ausschlafen ist also nicht :D
und habe schon Infernale beendet. Ich bin ziemlich froh, dass ich das jetzt weg habe. Ich schreibe jetzt schnell meine Rezension und beginne danach ein neues Buch :) 

Bisher gelesen: 94 Seiten

» Update #5 || Tag 2 - Samstag, 20.8

11:44 Uhr

Ich habe die Rezension jetzt fertiggeschrieben, schon gefrühstückt und die Küche sauber gemacht. Jetzt werde ich gleich ein paar Fotos für Instagram schießen (unter anderem auch ein Foto von Infernale für die Rezi!) und dann veröffentliche ich die Rezi heute auch noch. Und später bzw. in einer Stunde ungefähr muss ich noch mit meiner Mutter einkaufen gehen und vielleicht drehe ich auch die Rezi als Video ab. Ich mag es ja, beides gleichzeitig zu haben, als Video und geschrieben. 

 Gelesen habe ich jetzt noch nichts, aber das mache ich noch im Laufe des Tages :)


» Update #6 || Tag 2 - Samstag, 20.8

15:03 Uhr

Mittlerweile ist schon wieder Mittag, ich habe schon meinen Thunfisch-Salat gegessen und werde mich jetzt mal meinem neuen Büchlein (Die Beschenkte) widmen. Heute habe ich noch nichts gelesen und das macht mich schon ein bisschen traurig ^^Die Rezi hab ich auch schon gedreht, schneide ich dann aber später irgendwann. Einkaufen waren wir auch schon und jetzt steht einem Lese-Tag nichts mehr im Wege:)


» Update #6 || Tag 2 - Samstag, 20.8

20:08 Uhr

Wo ist nur die Zeit hingelaufen? Oh man, ich hatte heute echt einen Durchhänger. Vielleicht lag es an dem schwülen, Misch-Masch Wetter, das macht mich immer ganz müde und verwirrt :D 
Ich konnte mich heute irgendwie nicht richtig konzentrieren. Bei 'Die Beschenkte' habe ich bisher nur 57 Seiten gelesen, da muss also noch ein bisschen mehr.. Ich hoffe ja, dass ich mein Ziel von 450 Seiten noch schaffe, langsam zweifel ich.. *Oh oh*. Naja, ich habe momentan habe ich so ein Lieblingslied.. Aber das seht ihr dann morgen beim Favorite Song on Sunday ^^ 
Wie läufts bei euch so? Habt ihr manchmal auch so Stimmungs-Probleme? Und beeinflusst euch das Wetter manchmal? 

» Update #7 || Tag 3 - Sonntag, 21.8

13:09 Uhr

Hallöchen :) 
Und schönen Sonntag euch :)
Ich bin heute mal wieder ein bisschen verplant und verpeilt. Ich muss noch meine Mathe-Hausaufgaben machen und ein bisschen Englisch lernen, aber gelesen wird trotzdem. Ich möchte bei Die Beschenkte heute mindestens auf Seite 170 kommen. Ich denke mal nicht, dass ich mein Ziel von 450 Seiten schaffen werde, das macht ja auch nichts.  Hauptsache ich lese ein bisschen. 

Ich bin ein bissle genervt von mir selbst, dass ich das Wochenende nicht strukturierter gestaltet habe und meine wichtigen Dinge nicht vorher abgearbeitet habe, aber das ist wieder Typisch-Ich. Immer schön schusselig ^^ Naja, egal :P
 

Sonntag, 14. August 2016

Rosen und Seifenblasen » Mädchen-Buch- Empfehlung { Rezension }








• 320 Seiten
• 14,95 € [D] 
• ISBN: 978-3-7855-7866-7
• Loewe-Verlag

 

Die 14-jährige Abby ist genervt: Ihre Schwester ist süchtig nach der kitschigen Seifenoper „Ashworth Park". Abby und ihre Freundin Morgan können sich über die Geschichten rund um die englische Adelsfamilie Ashworth nur kaputtlachen. Doch als Abby auf unerklärliche Weise selbst in der Serie landet, findet sie das Ganze nicht mehr so witzig. Tag für Tag zur selben Sendezeit beginnt sie zu flackern und findet sich kurz darauf in Ashworth Park wieder. Nun steht sie selbst im Zentrum von Intrigen, Liebschaften und Familiengeheimnissen. Und zu allem Übel verliebt sich Serienschönling Julian ausgerechnet in Abby. Das Chaos ist vorprogrammiert …

 

Die Gestaltung hat etwas Besonderes an sich. Mir gefallen die vielen kleinen Details auf dem Cover. Man sieht, dass es mit Liebe zum Detail gemacht wurde und es sieht einfach zauberhaft aus.

 

Abby ist die vierzehnjährige Protagonistin, die mit ihrer Schwester ab und zu die Daily-Soap 'Ashworth Park' guckt. Ihre Schwester liebt die Soap, Abby verachtet sie. Aber auf einmal landet Abby selbst dort und spielt in der Serie mit. Und obwohl sie versucht, kein Teil der Serie zu sein, klappt das nicht ganz. Sie nimmt Teil einer Rolle ein und die Geschichte nimmt ihren Lauf.




Abby ist eine soooo humorvolle Persönlichkeit. Ihre Gedanken waren unheimlich witzig und sie hatte immer einen lustigen Spruch auf Lager. Außerdem versuchte sie, das Beste aus jeder Situation zu machen, was ich toll fand. Es gab selten Momente, in denen sie verzweifelt war oder rumheulte. Stattdessen war sie stark, ehrlich und einfach nur genial. Ich fand sie sehr sympathisch und könnte sie mir gut als Beste Freundin vorstellen.
 


Neben Abby spielt Julian auch eine wichtige Rolle. Ich fand Julian ehrlich gesagt ziemlich langweilig. Da erschien mir Jasper eindeutig interessanter. Außerdem war sein Charakter viel facettenreicher als der von Julian, was ihm einige Pluspunkte gutschrieb.
 
Die Charaktere waren wirklich süß. Sie waren mit Ecken und Kanten, realistisch und fast schon lebendig.



Die Handlung ist sehr gut gestaltet. Es war selten langweilig. Zwar gab es bestimmte Stellen, wo es nur langsam weiterging, aber diese Stellen verschwanden schnell wieder.
Es passierte so gut wie durchgehend etwas und die Autorin hat eine gute Mischung aus Spannung, Spaß und Familiengeheimnissen geschaffen.


 



Die Idee ist cool, wie ich finde. Vielleicht nicht ganz meins, aber es war mal was anderes. Ein typisches Mädchen-Buch - gerade das fand ich erfrischend. Es tat gut, mal ein leichtes Buch zu lesen und nicht immer die schwere Kost von Fantasy. Also mir hat es echt gut gefallen. Die Umsetzung finde ich gelungen.






Der Schreibstil von Sonja Kaiblinger ist soo flüssig zu lesen, dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann. Ich habe es auch innerhalb 2 Tage beendet. Es hat Spaß gemacht und man versank wirklich in die Geschichte, war Teil der Geschichte.



 
 
 
Ein unterhaltsames, wahnsinnig witziges und erfrischendes Büchlein, das natürlich vor allem für die Mädels geeignet ist. Ich denke, dass aber auch alle junggebliebenen Erwachsenen hier Spaß dran haben können. Macht euch auf witzige Gedanken von einer humorvoll-sympathischen Protagonistin gefasst. :)

♦ Meine Empfehlung geht raus:

Jemand, der Interesse an einer einem locker, leichten Mädchenroman mit Humor, Spaß und englische Adelsfamilie hat.

 
 
 Bewertung (in Noten): 
» Gestaltung: 1-
» Charaktere: 2+
» Handlung: 2
» Idee: 2
» Umsetzung: 2
» Schreibstil: 2+
End-Bewertung: 2